Transatlantikpreis für Ministerpräsident a. D. Volker Bouffier

Die Steuben-Schurz-Gesellschaft hat ihren Transatlantikpreis 2022 in der Hauptverwaltung Hessen der Deutschen Bundesbank verliehen. Sie würdigt damit Persönlichkeiten, die die deutsch-amerikanische Verständigung in besonderer Weise fördern.

Im Rahmen der Preisverleihung am Mittwoch, den 12. Oktober 2022 begrüßte der Präsident der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Hessen, Herrn Dr. Thomas Ollinger. Er ging als Gastgeber auf den historischen Hintergrund der Räumlichkeiten der Hauptverwaltung ein, die unter anderem in seinen Anfangszeiten dem Zentralbankrat der Deutschen Bundesbank als Sitzungsort dienten.

Es folgte eine Ansprache des Präsidenten der Steuben-Schutz-Gesellschaft, Herrn Prof. Dr. Johannes Beermann, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank. Er stellte die Entwicklung des ehemaligen Medienpreises der Steuben-Schutz-Gesellschaft zum Transatlantikpreis dar. Es gehe um einen Perspektivwechsel hin zur Würdigung eines besonderen politischen Einsatzes für die deutsch-amerikanische Freundschaft. Dieser Perspektivwechsel sei notwendig in einer Zeit, in der das Motto der Steuben-Schurz-Gesellschaft „Providing Stability and Friendship in a challenging environment.“ an politischer Aktualität gewinne. Gerade die zivilgesellschaftlichen Eckpfeiler bildeten die Basis stabiler Beziehungen zwischen Europa und den USA.

Thomas Bellut, ehemaliger Intendant des ZDF und Laudator der Preisverleihung, würdigte den Einsatz des Preisträgers für die transatlantischen Beziehungen. So sei der Preisträger zeitlebens und in seinem politischen Wirken mit den USA verbunden gewesen. Politik in Hessen sei eben auch immer eine Politik der deutsch-amerikanischen Freundschaft.

Der Preisträger, Ministerpräsident a. D. Volker Bouffier, erinnerte an Proklamation Nr. 2 der US-amerikanische Militärregierung unter der Leitung von General Eisenhower am 19. September 1945, der zur Gründung des Landes Groß-Hessen führte. Er verwies auf den gemeinsamen Weg, den Deutschland mit den USA gegangen sei von Besatzern zu Freunden. Unsere Grundwerte, u.a. Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit, habe das vereinten Europa den USA zu verdanken. Diese Werte bildeten das Fundament der Politik. Vereinigungen wie die Steuben-Schurz-Gesellschaft, die einen direkten persönlichen Austausch zur Völkerverständigung suchen, würden dazu beitragen, das Fundament zu festigen. Es gehe darum, die Brücke der gemeinsamen Werte zu den Vereinigten Staaten von Amerika aufrecht zu erhalten.

Die Steuben-Schurz-Gesellschaft ist die älteste deutsch-amerikanische Freundschaftsvereinigung und würdigt mit dem Preis Persönlichkeiten, die die deutsch–amerikanische Verständigung in besonderer Weise fördern. Preisträger in den Jahren zuvor waren u. a. Bundesministerin a. D. Annegret Kramp-Karrenbauer im Jahr 2020, Friedrich Merz im Jahr 2019, Gayle Tufts im Jahr 2018 sowie Ingo Zamperoni im Jahr 2017.

STEUBEN-SCHURZ-TRANSATLANTIKPREIS

Der deutsch-amerikanische Medienpreis der Steuben-Schurz-Gesellschaft wird seit 1989 jährlich vergeben, und zwar an Personen die in Presse, Funk, Fernsehen, der Musikszene und dem Theater die deutsch-amerikanische Verständigung gefördert haben.

weiter lesen »
Scroll to Top